2015 – was für ein Wahnsinn

2015 – 365 Tage Wahnsinn – 8760 Stunden Leben –

2015

So ein Jahresrückblick ist gar nicht so einfach zu schreiben. Ich dachte: „Schreibste mal locker flockig runter“ … ja nee … Man denkt immer, ein Jahr geht so schnell vorbei und dann passiert doch so mega viel…

Neues Heim

Nähzimmer_metterschlingundmaulwurfn_Nähen_farbenmix_Stoff_handmade_Allesfuerselbermacher (16)

Etwas über ein Jahr wohnen wir nun im neuen Haus und sind ganz gut angekommen, denk ich. Ewig lange hat die Suche nach einem neuen Zuhause gedauert… Mit 4 Kindern und Hund scheint es schier unmöglich, etwas schönes zu finden. Wir hatten mega Glück, denn unsere Vermieterin hat selber 3 Kinder und ist einfach nur der Hammer <3

Die Mädels haben sich super gut in ihren Schulen eingelebt. Klar, am Anfang gab es Schwierigkeiten, denn trotz dem wir nur ein paar Orte weiter gezogen sind, ist das Schulsystem ganz anders. Da hieß es lernen, lernen, lernen und das mit ADHS-Kindern :/ .

Der Große liebt seinen Kindergarten. Auch hier gab es zwar großen Trennungsschmerz, aber er  ist dann ganz schnell in seiner neuen Gruppe „angekommen“.

Unser Nesthäkchen hat uns den Vogel gezeigt als er mit 1 Jahr im Sommer in die Krippe „sollte“. Das war wohl nichts. Vielleicht im neuen Jahr… abwarten. Wir haben Zeit.

Krebs

11902511_1019872978047307_9221713721246757146_n

Eine meiner Besten ist dieses Jahr gegangen… und trotz dass wir schon ewig keinen Kontakt mehr hatten, ist es so unfassbar. Dieser Krebs nimmt sich immer die tollsten Menschen. Das Leben kann so gemein sein. So unfair. Es ist so traurig, einfach nur traurig. Gedanken an früher und „was würde sie dazu sagen“ und „warum konnte man nicht über seinen Schatten springen“ und ein riesen großes „Warum?!“ … Die Trauer … Das Mitfühlen, das Herz, das zerreißt … Ihre Kinder, ihr Mann… fangen sie sich wieder? An jeder Ecke kommen Erinnerungen, das Gefühl sich bei ihr zu melden … was nicht mehr geht… Unfassbar. Lieder, die wir zusammen gesungen haben, Cappu, den wir gemeinsam literweise vernichteten…

Ich vermisse Dich, Sternchen <3

Liebe N., bleib du bitte weiterhin stark, dich auch noch zu verlieren wäre untragbar. Für alle.

Familie

DIY_Geschenk_metterschlingundmaulwurfn_Foto

Viele Tränen, Wut und Unverständnis – auch, was die eigene Familie angeht. Dieses Jahr war das Jahr des Aufräumens. Ich wurde dermaßen enttäuscht. Es wurde Zeit ein Schlussstrich zu ziehen, denn so ging es nicht weiter. Viele gebrochene Herzen, immer und immer wieder, keine Einsicht, bis heute nicht und ständige Vorwürfe, Missgunst und Lügen. Das konnte keiner mehr ertragen. Manchmal ist es besser – für alle – dann miteinander zu brechen. Blut hin oder her.

Familie liegt nicht im Blut, sondern Familie ist Verständnis, Zusammenhalt & Unterstützung. Liebe, Geborgenheit und sich blind auf den anderen verlassen können. Und manchmal sind es eben nicht die Blutsverwandten, sondern die besten Freunde, die dir eine Familie sind.

Freunde

12309495_1091175224260203_8242624950100370531_o

So auch meine liebe Dana by Stoffregen. Sie ist beste Freundin, Schwester und Arbeitskollegin in einem: einer meiner Lieblingsmenschen eben 😉

Unsere „Geschichte“ fing zwar auch schon 2014 an, aber so richtig fanden wir Anfang des Jahres zusammen. Sie ist einer der Menschen, bei dem alles stimmt. Sie ist einer der Menschen, die mir sagen können „Ey alte, das ist scheiße, bla!“ und ich bin nicht sauer (das können nur ganz wenige 😉 ). Sie versteht mich, auch wenn ich Kauderwelsch schreibe und es eigentlich gar keinen Sinn ergibt, weiß sie was ich meine. Wir halten von so vielen Dingen das selbe, oder eben nicht 😉 . Wir sind auf einer Wellenlänge, wir brauchen uns nicht verstellen. Von solchen Lieblingsmenschen gibt es nur ganz wenige, und es ist so toll, wenn man sie gefunden hat 🙂 Dich geb ich nicht mehr her, mein Herz :* 

Natürlich gibt es noch einige Menschen mehr, die mir sehr viel bedeuten, aber das soll hier keine Auflistung von Namen werden 😉 Nicht böse sein.

Metterschling und Maulwurfn

11657313_10207191950583197_1048899262_n

Den größten Wandel dieses Jahr hat definitiv M&M gemacht. Vom „NoName“-Label wurde ich „befördert“ und durfte für ganz wundervolle Labels nähen, bin somit in die Liga „Probenäher“ aufgestiegen ^^ Haha, ich muss so schmunzeln, denn das ist so DER Traum für alle, die nähen. Und dann war ich dabei… habe so viele tolle Menschen beim Lillestofffestival getroffen und plötzlich schlägt das Kreatief zu. Zwangspause.

Was wird aus M&M? Ich hatte Lust auf mehr, auf Neues, auf Anderes. Ich bin nicht nur eine Nähmaschine… Nein, ich bin Mutter von vier Kindern, ich bin Frau, ich mach noch so viel mehr als nur zu nähen.

Also wurde aus dem Nähblog, den es übrigens auch erst seit Juli 2015 gibt, ein Familienblog. Wir als Familie rückten dadurch noch näher zusammen, da ich nun nicht mehr nur allein im Kämmerlein saß und nähte, sondern nun konnten meine Kinder – nicht nur für die Tragefotos – aktiv dabei sein.

Etwas Bammel hatte ich schon beim Wandel. Viele sind gegangen, viele sind dazugekommen. Ganz treue Follower verfolgen uns seit vielen Jahren. Von Herzen danke dafür.

Und so neu ist unser Konzept gar nicht. Back to the Roots sozusagen. Denn Anfang des Jahres war ich – zumindest bei Insta- schon mehr Familie als Nähmaschine.

Leider habe ich auch hier beim Wandel des Blogs einige negative Erfahrungen gemacht. Der Konkurrenzkampf ist echt noch viel größer /bei einigen-nicht bei allen/ als bei den Nähmädels, und so wurde versucht mich aufzuhalten, es wurde mir madig gemacht, mir wurde entfolgt, und ich wurde entmutigt… um dann Wochen später zu sehen, diese Personen versuchen es mir gleichzumachen. #Ironie

Viel Glück dabei, denn ich werde mein Ding durchziehen. So oder so.

Ich brauche keine 25.000 Fans, die inaktiv sind, ich bin stolz auf meine ehrlichen, echten und treuen Follower. Die,die es wirklich interessiert – und auch wenn es deutlich weniger sind. Aber das ist mir viel mehr wert.

Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen von euch, denn ohne euch, wäre M&M nicht M&M <3

Die Zukunft

Die „Testphase“ des Familienblogs ist vorbei, und die Pläne mit M&M sind groß.

Ich habe wundervolle Unterstützung von meinem Mann, aber auch von Dana und ganz neu von Kristin und Alin. Ich DANKE euch für all das was wir noch zusammen schaffen.

Ich liebe meinen Blog, ich liebe das, was ich tue und ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, jedes Herzchen und jeden geteilten Beitrag, denn das ist meine Bestätigung, dass ich euch erreiche, auch im Herzen.

Privat wird sich auch vieles tun in 2016: Sam wird eingeschult, Aidens  2. Versuch in die Krippe zu gehen, M&M hat noch einen ganz anderen weiteren Plan …

Viele wunderbare Labels und Firmen, mit denen ich zusammen arbeite(-n werde), Gewinnspiele, mehr Tutorials, Erfahrungsberichte, Rezepte, DIY… warten auf euch!

Wer weiß, was noch passieren wird. Aber eines ist sicher:

2016_spruch_familienblog_mütterblog_metterschlingundmaulwurfn




3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.