Loading...
Leben ohne AutoOutdoor SpielzeugSpielzeug 0+

Autofreies Großfamilienleben – Croozer Kid Plus for 1

Anzeige

Eine Großfamilie ohne Auto.

Unvorstellbar? Wahnsinn? Unmöglich?

Nein. Hier Realität. Und wir brauchen auch gar kein Auto. Wir sind viel zu Fuß unterwegs, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, vor allem bei schlechtem Wetter oder wenn der Weg zu weit ist. Ansonsten fahren wir alle Fahrrad. Bis auf den Kleinsten.

Er ist der Einzige, der den Luxus hat, herumkutschiert zu werden 😉

Croozer_kidfor1_2016_metterschlingundmaulwurfn_test_fahrradanhänger (2)

Wir haben schon immer Fahrradanhänger genutzt. Und mussten aber auch viel Lehrgeld zahlen. Es war so ärgerlich, wenn der Stoff der „guten“ Günstigen nach ein paar Wochen gerissen ist, das Plastik der Fenster porös und somit rissig & gefährlich für Kinderhände wurde und man schon nur vom Hinschauen gesehen hat, dass das überhaupt nicht bequem für die Kinder ist. Schon gar nicht rückenschonend. Und nur, weil man sparen wollte -.-

Croozer_kidfor1_2016_metterschlingundmaulwurfn_test_fahrradanhänger (7)

Vor 7 Jahren haben wir uns dann den Croozer Kid for 2 gebraucht gekauft. Nach den ganzen Fehlkäufen wollten wir endlich einen richtig Guten für unsere Kinder. Also haben wir uns dann auch richtig informiert, Warentests studiert, Meinungen eingeholt, Preise verglichen. Trotzdessen haben wir ihn gebraucht gekauft. Ist ja auch nicht gerade günstig das Teilchen… Erzählen können sie ja alle viel. Lohnt es sich aber wirklich, soviel für einen Fahrradanhänger auszugeben?Croozer_kidfor1_2016_metterschlingundmaulwurfn_test_fahrradanhänger (5)

JA! Verdammt noch mal JA! Ein JA von Herzen! Wir sind sowas von überzeugt von Croozer!

Mittlerweile können auch Sam und Michelle super gut Fahrrad fahren, aber Aiden noch nicht, klar ^^

Für den Kid for 2 neigte sich langsam das Ende. Nach rund 10 Jahren dauerhaften Einsatzes darf er nun in Rente gehen. Find ich nur fair.

Als Ersatz ist bei uns der wundervolle Croozer Kid Plus for 1 (Modell 2016) in richtig tollem Blau eingezogen und ohne ihn geht gar nichts mehr.

Croozer_kidfor1_2016_metterschlingundmaulwurfn_test_fahrradanhänger (3)

Aber eins nach dem anderen. Als erstes muss der Anhänger natürlich aufgebaut werden. Das haben wir nur für euch im Video festgehalten:

Kinderleicht oder? Insgesamt hat es rund 40 min gedauert.

Für einen stabilen und sicheren Wagen wirklich eine super Aufbauzeit. Ich hab schon an wesentlich weniger anspruchsvollen Dingen deutlich länger am Zusammenbau gesessen ^^

Aiden wollte gar nicht mehr raus. Die ersten 3 Tage stand der Anhänger immer im Wohnzimmer, war eine Art Sicherheitszone/Fernsehsessel/Kuschelhöhle/Spielzeugversteck für ihn. Es war SEIN Reich, nein, es IST sein Reich.

Liebe auf den ersten Blick. Hat man ja auch total gut im Video gesehen, er wollte sofort los 😀

Unser Croozer begleitet uns mittlerweile immer.

Der Härtetest war natürlich: Passen wir überall durch & rein? Können wir auf unseren Buggy verzichten? Der Croozer ist ja schon größer, breiter, dicker … als so ein Buggy, hat natürlich den Vorteil, wir haben (ich würd fast sagen) 3x mehr Stauraum. Bei uns als Großfamilie ist das Gold wert. Aber auch Einkaufen ist einfacher, weil ich nicht noch 2 Tüten an den Lenker hängen muss.

Fahrstuhl, wie ihr seht, klappt wunderbar. Und der war wirklich nicht groß. Ok .. ICH musste die Treppen nehmen, aber .. hey… Jeder Gang und so… ihr kennt das.

Croozer_kidfor1_2016_metterschlingundmaulwurfn_test_fahrradanhänger (4)

Die nächste Hürde: Der Bus. Nehmen wir anderen Müttern oder gar Rollstuhlfahrern den Platz weg? Hier steht er zwar quer, aber auch längs (oder andersrum?!) passt es ganz wunderbar. Neben uns hat noch wer Platz 😀Croozer_kidfor1_2016_metterschlingundmaulwurfn_test_fahrradanhänger (1)

Wir haben bei unserer Tour sogar neue Freunde kennengelernt. ^^Croozer_kidfor1_2016_metterschlingundmaulwurfn_test_fahrradanhänger (6)

Neu bei diesem Croozer ist ein integriertes Sensor-Licht (am Lenker). Der Kid Plus 2016 ist standardmäßig mit einem tollen Licht ausgestattet, das bei Dunkelheit und Bewegung automatisch angeht. Wie toll ist DAS denn? Noch mehr Sicherheit geht doch nun wirklich nicht. Mit dem Licht am Lenker wird man so garantiert Nachts oder frühmorgens nicht mehr übersehen. Der Winter kann kommen (also nicht sofort^^) aber er könnte.

Sobald der Akku leer ist, kann man ihn per USB an der Steckdose aufladen. Als Netzteil passt das vom Handy, Tablet usw. Den Lenker kann man zum Aufladen abnehmen.

 

Der Kid Plus ist das gefederte Modell von Croozer. Er hat die weltweit einzige Federung, die ladungsunabhängig und einstellungsfrei funktioniert. Oder einfacher gesagt: Der Croozer Kid Plus sorgt mit seinem innovativen Feder-Dämpfungssystem für unvergleichlichen Komfort und eine super Straßenlage, ohne dass Du jemals die Federhärte ans Gewicht Deines Kindes oder des Gepäcks im Kofferraum anpassen musst.Die 2016er Modelle sind außerdem mit der Click & Crooz Funktion ausgestattet. Das macht den Wechsel zwischen Anhänger-, Buggy- und Joggermodus unfassbar leicht. Ein lästiges Sichern mit Splinten fällt weg und zum Lösen drückt man einfach nur den grauen Knopf. Der Wechsel der Räder geht in Sekundenschnelle, so ist man auf jedem Gelände perfekt ausgerüstet. Ob von Straße (Buggyrad) direkt in den Wald (Jogger) oder vom Fahrrad (Anhänger) direkt in die Stadt (Buggy). All das ist kinderleicht. Wenn man – nicht so wie ich – auch noch joggen geht, ist das Joggerrad wirklich perfekt.

Auch eine sehr tolle Erfindung: Das integrierte Schloss:

croozer_metterschllingundmaulwurfn

Das sind die technischen Details. Was ich besonders toll finde, ist dass das Kind super viel Platz innen hat. Er sitzt bequem in der Mitte. Links und rechts sind jeweils ca. 20 cm bis zum „Fenster“, beide Seiten haben eine Netztasche. Sogar ein Getränkehalter rechts vom Kind ist vorhanden. Genug Fußfreiheit ist ebenfalls gegeben.

Einen tollen Sonnenschutz kann man sich kaufen, oder aber nähen. Bald gibt’s nämlich noch ein Näh-Tutorial für ein Croozer-Sonnenverdeck von mir! 😉 . Das ist auch das, was ich beim 2-er schon so toll fand: Als Nähmutti kannst du hier deine persönliche Note mit einbringen. <3

Für komplette Fahrradanhänger-Neulinge: ihr braucht keine Angst haben, dass wenn euer Fahrrad kippt, oder ihr einen Unfall habt, der Wagen mit umfällt. Wir haben extra diese Fahrradposition gewählt, damit ihr seht, wie standfest der Wagen ist. Das war zumindest damals meine größte Sorge.

Wasserdicht? Auch ohne extra Regenverdeck!

Wir waren schon im strömenden Regen draußen, und er hielt super. Links und rechts kann man per Reißverschluss richtig zu machen, das find ich wirklich toll. Auch bei Wind. Wir hatten ganz oft mit Bindehautentzündungen zu kämpfen – wenn’s jetzt zu windig ist, machen wir einfach zu und Aiden sitzt trotzdem noch fröhlich drin und bekommt keine Platzangst ^^

Was mich auch von Anfang an begeistert hat, ist, dass die Sicherheitsverschlüsse, die ja beim Jogger, Buggy und der Fahrradstange unterschiedlich sind, per Magnet unterm Wagen fest gehalten werden. Bei dem vor 10 Jahren hat das bei mir immer unten dran  rumgebaumelt, weil ich zu faul war, das in die dafür vorgesehene Halterung zu machen -.- Ein Hoch auf die Faulheit.

Alles in allem und nach wochenlangem Testen können wir nach wie vor sagen: Wir alle lieben den Croozer. Und ja, wir haben keinen Buggy mehr, wir nehmen ihn für alles & überall. 😀

Metterschlingundmaulwurfn_croozer_kidfor1_fahrradanhänger_test (1)

Ich hoffe, ich konnte euch alle Fragen beantworten. Wenn ihr doch noch welche habt, dann schreibt es mir einfach in die Kommentare 🙂

 

2 comments
  1. Sonnensegel DIY Näh Anleitung für den Croozer Kid Plus for 1 – Metterschling & Maulwurfn

    […] ich euch den Croozer Kid Plus for 1 Fahrradanhänger HIER vorgestellt hatte, habe ich euch schon verraten, dass eine Nähanleitung für ein Sonnensegel […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Editor's choice
Agoraphobie
amelogenesis imperfecta zähne krankheit erfahrung bericht arzt hilfe
erziehen auf augenhöhe
selbstmord kindern erklären
kind verlust gestorben
Scroll Up
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen