Facebook Spam Freundschaftsanfragen – die neue Werbung

Dieser Beitrag spiegelt nur meine eigene Meinung, Denkweise, Erfahrungen und Ansichten wider.

Manch einer wird sagen „Die alte spinnt“, einige würden sagen „ich hab eine Verschwörungstheorie“ #mimimi – aber weißt du was? Izzzzz mir eeeeeeeeeeeeeeegal, eeeeeeeeeeegal. Lach drüber oder lass es^^


Gestern hat es mir gereicht.

Denn gestern hab ich die trölfmillionste Freundschaftsanfrage von einer Spam Tusse bekommen.

Und dies hier gepostet:

Fanden viele gut, noch mehr haben gelacht, einige haben mich gefeiert #ichhabnochheutenenkaterdavon, ich bekam sogar Heiratsanträge und Liebesschwüre #ichdankeeuchvonherzen aber noch mehr haben gesagt, dass sie dachten, es würde nur sie betreffen.

Dem ist wohl nicht so.

Dank der Resonanz von #denwohlallergeilstenfacebookfollowern #daswollteichmalanmerken Mädels (& Jungs), hat man gesehen, dass es Taktik hat

Werbung der neuesten Generation

Wenn man sich den Scheiß mal genauer betrachtet, und das konnte ich jetzt ein halbes Jahr lang, dann sieht man, dass diese Weiber nicht alle auf einmal kommen. Sie verteilen sich schön über die Tage, Wochen, Monate und man empfindet es erst gar nicht als lästig. Einige sind sogar schon mit irgendwem befreundet, und weil der größte Teil von uns Social Media Huren sind und wir Freundschaften sammeln wie treue Punkte #nufühldichnichgleichangegriffen, geben wir dann irgendwann mal nach und haben nen neuen Best Buddy #ghettofaust.

Punkt 1.: Facebook Werbeanzeigen

Wenn  man nicht ganz so Toastbrotschlau wie Bernd das Brot ist, dann weiß man, dass Facebook dir deine Werbung jaaaaaaaaaaanz jenau, aber jaaaaaaaaanz jenau zurecht schneidet.

Da sitzt eine, extra nur für dich eingeteilte Person, in Tikitakaland und verfolgt alle deine Gänge: bei Facebook, bei Instagram, bei Whats App. Und weil das allein zu langweilig wäre, gibt es Handy’s namens Smartphones, die Siri oder ähnliche Labertanten haben. Siri ist meist still, hört aber alles mit. Das fiel mir schon vor ein paar Monaten auf und heute hab ich mal eben schnell gegoogelt und diesen Bericht gefunden. Das heißt, Siri hört alles, weiß alles und zeigt mir, dank der extra für mich bereitgestellten Person in Tikitakaland, meine Werbung an. Selbst wenn ich das nicht schriftlich google, sondern nur mit irgendwem über irgendwas rede. Unfuckingfaßbar, oder?

Aber zurück zu Facebook; die sehen natürlich auch wer meine Freunde sind. Oder auf wessen Profile ich schaue. Und da ich mir erst die Profile der Freundschaftsanfragen anschaue – uuuuuuuund das aber in den letzten Monaten fast 90% solche komischen Weiber waren, sieht Facebook:

Die Olle will abnehmen, die fette Sau, kein Wunder – hat ja schon ein Dutzend Kinder. Außerdem is ihr Mc Doof wohl täglich zu langweilig, sonst würde sie nicht Profile mit Suuuuuuuuperdupereckelfood anschauen. Um ihr das schmackhaft zu machen, zeigen wir ihr dicke Titten und nen geilen Arsch. Sonst würde sie ja nicht notgeil die Porno Weiber stalken. Will ihren Kerl wohl nach den ganzen Kindern mal wieder flachlegen. Verständlich. 

Daher zeigt Facebook mir nun neue Gruppen und Werbungen in meiner Timeline an, ich könnte nun schon in 2977560 Gruppen al’a :“Wir essen Blätter, Stöcker und alles was keine Gefühle hat, aber nur püriert, weil: wir sind zu faul zum Kauen“

sowie in „ich hab keine Zeit mehr für meine Kinder, ich muss 23,5 Std am Tag Sport machen, um mir einzureden ich werde nur damit glücklich“ und auch in „Wenn du nur noch trinkst (ab jetzt nur noch veganes Wasser #jalachjetztruhig #ichwartekurz) und du kaum noch was auf den Rippen hast, geh zum Doc und lass dich aufmöbeln, damit du nen neuen Nebenjob bekommst“.

Aber ich ignoriere es. #zeigefingerhoch

Leider hat Facebook mehr Ausdauer als ich, denn gestern hat es mir, wie gesagt, gereicht.

Da denkste, das ist schon das Ausmaß aller Ausmaße?

Punkt 2: Google

Nu kommt Dr.Google aka Klugscheißer aka ich weiß alles- muhhahhhaaahhaaa #böseslachenhiereinfügen ins Spiel. Denn (!) – tadddaaaa- nun hab ich doch tatsächlich seit einer Woche – ich zitiere Wortwörtlich #haltdenkinderdieaugenzu – „In nur 3 Wochen bekommst du einen 5cm längeren Schwanz“.

Aha.

Nun denn, was soll ich damit? Das mein Mann einen hat, reicht mir vollkommen. Was sollen wir mit 2?^^ Ich denk, er wäre darüber nicht so amused.

Seit Wochen sagen mir meine Mails allerdings schon, dass ich zu fett wäre. #fuckya

Du merkst: nicht nur Facebook zeigt mir Werbung (die ja nun so überhaupt nicht mehr zu mir paßt) an, sondern ich bekomme jetzt schon Spam Mails, wozu ich keinen Bezug habe.

Die neuen „Freunde“

Nimmt man dann doch mal so’ne Tusse an – ist mir selber passiert, ich gestehe – dann wird man Spamartig jeden Tag mit den neuesten, gesündesten Scheiß konfrontiert. Dabei so überaus intelligent gelöst, dass man wirklich das Gefühl haben könnte, die meinen ihren Scheiß ernst. Da werden sogar die eigenen Kinder mit ins Foto gequetscht, die so tun müssen, als ob sie das Gesöff wirklich trinken würden. Wers glaubt.

Ich für meinen Teil bin froh, wenn meine Kinder neues Obst probieren und das Kind trinkt undefinierbares Zeugs?! hahahhahaha #momentichmusserstmalzuendelachen

Und natürlich wollen sie dir was verkaufen. Pillen oder so.

Gehirnwäsche

Angenommen, man würde 5 von denen annehmen, und täglich diese Sachen sehen, grenzt das doch schon an Gehirnwäsche, oder? Also zu den Gruppenvorschlägen und Werbeblocks.

Facebook zeigt ja auch nur noch Beiträge der neuesten Freunde an, zumindest bei mir, wie ist es bei dir? So gaaaaaaaaaaaaaanz alte Freunde (das sind meist die, die man noch wirklich kennt) muss ich händisch abonnieren, sonst sind sie in meiner Timeline verschwunden.

Daher ist die Art der neuen Werbung wirklich sehr intelligent #mussmanjamalzugeben, aber höchst grenzwertig -> Spam.

Ich kann doch auch nicht trölfhundertneunundsechzich neue Freunde adden, damit die alle meinen Blog lesen. Wir sind doch hier nich bei Wünsch dir was.

Facebook Reaktion

Butter bei de Fische, Mädels ich bin stolz auf euch. Auf alle, die lieber Nachts essen und mit nem Burger, ner Tüte Gummibärchen und Nachos auf dem Sofa bei der Lieblingsserie abgammel, als sich von solchen Tanten unter Druck setzen zu lassen.

Wir sind alle perfekt, und zwar so wie wir sind! Mit Fettpolstern, Kaiserschnittnarben, Cellulite am Arsch und Schwabbelwabbel Winke Armen. Manche haben mehr Busen, manche – so wie ich – haben nischt #sorrynotits weil Kinder gestillt, oder auch nicht. Milch war so oder so drin, und die Dinger explodieren ja förmlich am 3. Tag nach der Entbindung – is mir aber egal, denn ich weiß warum! Weil ich meinen Körper super gerne für meine Kinder geopfert habe. 

Wir brauchen keine Trendshakes oder die neueste Gymnastik – um hinterher zum Arzt zu rennen, weil alles ausgekugelt ist. Ich geh auch davon aus, dass die meisten von uns bestimmt auch nicht nackich im Fernsehen gesehen werden wollen.

 

Wir haben alles was wir brauchen, ausser manchmal die Einsicht, das wir uns nicht von anderen beeinflussen lassen sollten, weder von den Medien, noch von Katalogen, noch Frau Klum. Und schon gar nicht von Fake Freunden.

 

Ich liebe jede einzelne Abneigung von euch, die gestern zu dem Beitrag kam, und wirklich keiner hat diese Frauen verteidigt, denn wir sind nun alle so weit, dass wir bockig sagen:

You kann dich selber make sexy. Aber let me in ruhe. I’m perfekt so wie Icke bin.

 

 

#ichwilljetztnenschnitzel

 




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*