Lernspiele PCSpielzeug Test

KosmoBits – spielend Programmieren lernen / Kinder 10+

Anzeige Kosmos




Einen Experimentierkasten, der neuen Generation, hat Kosmos hier geschaffen: Kosmobits. Er holt zockenden Kids, ab 10 Jahre ab, und führt sie, anhand einer App, in die Welt des Programmierens. Gerade auch, in Hinblick auf die berufliche Zukunft, find ich Kosmobits sehr wertvoll.

Im Baukasten sind verschiedene technische Zubehörteile, die anfänglich leicht überfordern können. Zumindest mein Teeny Mädchen hatte erst mal eine „No Go“ Haltung. Als wir uns das Spiel angeschaut haben und sie verstand, dass sie damit zum Beispiel eine Schubladen – Alarmanlage programmieren kann, fand sie es doch ganz interessant.

Inhalt:

Arduino-kompatibler Mikrocontroller mit Bluetooth , Steuerboard, 4 Sensor-Charaktere mit Gehäuse, Gamepad-Gehäuse, Lithium-Ionen-Akku, USB-Kabel, zusätzliches Experimentiermaterial, KosmoBits-App (Android & iOS), Anleitung

Zusätzlich wird benötigt: Apple-iPad oder iPhone mit iOS 7 oder neuer oder Smartphone / Tablet mit Android-Betriebssystem 4.3 oder neuer

 

 

Bild 040

Toll ist natürlich, dass man es mit Handy oder Tablett spielen kann und nicht auf dem PC machen muss. metterschlingundmaulwurfn_kosmos_kosmobits_jugendliche_spiel_programieren-2

In drei Schritten lernen die Teenys, wie sie zum selbstständigen Programmieren kommen.

Schritt eins

Als erstes muss man das Spiel spielen, um die Grundlage des Programmierens zu erlernen. Kosmobits ist für komplett Anfänger ausgelegt, somit braucht man kein Vorwissen des Fachchinesisch‘.

In der App wird das Gamepad und die 4 Sensoren spielerisch, anhand verschiedener Rätsel erklärt, wobei sie direkt die Grundlagen der Arduino-Programmiersprache lernen. Gut gelöst 😉 metterschlingundmaulwurfn_kosmos_kosmobits_jugendliche_spiel_programieren-3

Schritt zwei

Im zweiten Schritt geht’s um’s Coding: Arduino-Programmier-Sprache lernen und anwenden. Dafür werden nun Gamepad und Heft gebraucht, im besten Falle, auch einen Erwachsenen, der ein wenig unter die Arme greift. In diesem Schritt festigt sich die Programmiersprache, die bald schon selbstständig, vom Kind, am Computer geschrieben werden kann.

metterschlingundmaulwurfn_kosmos_kosmobits_jugendliche_spiel_programieren-7

Die 4 Sensor-Charaktere mit Gehäuse kommen nun auch zum Zuge, denn durch sie werden die Lampen später leuchten – wie bei der LED Disco oder der Schubladen Alarmanlage. Die 4 Sensoren haben jeweils eigene, vorprogrammierte Aufgaben;  Bewegung, Ton, Licht und Temperatur.metterschlingundmaulwurfn_kosmos_kosmobits_jugendliche_spiel_programieren-5

Schritt drei

Im dritten Schritt, sind die Teenys schon so weit, dass sie (auch mithilfe des Heftes) eigene Programme für die Sensoren schreiben können.  Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

metterschlingundmaulwurfn_kosmos_kosmobits_jugendliche_spiel_programieren-6

Fazit:

Zwar ein recht teures Spiel, mit 149.90€, aber es lohnt sich definitiv, wenn sich dein Kind schon für das programmieren begeistern kann. Oft gibt es ja auch AG’s in Schulen, die das Interesse geweckt haben. Ein wirklich leichter Einstieg ist hier quasie garantiert.

Für Kinder, die damit noch nie was zu tun hatten, oder wollen, wäre es nicht das perfekte Weihnachtsgeschenk, da recht kompliziert und anspruchsvoll.

Die Qualität und Handhabung ist super, das Spiel ist schnell verständlich und es macht großen Spaß, wenn man einmal drin ist 😉

 

Für Kinder ab 10 Jahre

mehr Infos auch auf der Kosmos Homepage

Merken

Merken




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.