PampersClub App: Prämien abstauben war noch nie so einfach!

Anzeige

Ich habe ungefähr 20 Apps auf meinem Handy. Davon nutze ich nur 4 regelmäßig…

In der letzten Woche kam eine neue dazu, die Pampers Club App, denn damit bekomme ich Geschenke oder kann beschenken. Wundervolles Spielzeug von Haba. Fotobücher, Postkarten, Poster usw. von Poster XXL. Probe Abos von bekannten Zeitschriften wie Eltern, Brigitte, Gala oder Geo mini. Oder für den nächsten Einkauf von Pampers Produkten auch gegen Gutscheine eintauschen. Auch ein Badetuch, von der kleinen Raupe Nimmersatt, kann ich wählen.

Aber am aller schönsten finde ich allerdings die Option zu spenden; An das Deutsche Rote Kreuz, an „RTL – wir helfen Kindern“ oder wellcome.

Und: Ich muss gar nichts groß an meinem Verhalten ändern.

Wie die Pampers Club App funktioniert, möchte ich Dir heute erzählen, denn ich durfte die App schon vor dem Launch auf Herz und Nieren testen.

Die App kann man sich für IOS und Android im jeweiligen App Store kostenlos ganz einfach herunterladen:

Pampers Club IOS

Pampers Club Android

Mit seiner Email Adresse meldet man sich schnell und schmerzlos an und sieht dann die süße Startseite und das Kamerasymbol unten.

Man kann sofort los legen und alle Einkaufszettel mit Pampers Produkten der letzten 30 Tage fotografieren und via App zu Pampers schicken. Leider kann man keine schon gemachten Fotos hochladen, es muss also direkt fotografiert werden, aber man hat sein Handy (inkl. App) eh immer dabei^^.

Nach dem fotografieren wird der Bon überprüft, dass kann bis zu 24 Stunden dauern, in meinem Test waren es allerdings keine 10 Min. Es ist übrigens wirklich egal, was noch so alles drauf steht. Solange „Pampers Produkt“ (dabei ist es egal, ob es Windeln, Feuchttücher oder Hygieneartikel sind) auf dem Einkaufszettel steht, geht alles klar und pro 1€ werden dir 10 Herzen gutgeschrieben.

Doppelt abfotografieren kann man übrigens nicht, dieser wird abgelehnt – Ja, auch das hab ich getestet 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Menü kannst du schon mal unter Prämien schauen, was es so gibt. Dort siehst du dann auch, dass es schon ab 150 Herzen Prämien gibt, bzw ab 10 Herzen kann man schon spenden. Was es so gibt, hatte ich ja oben schon etwas erläutert. Für den Start find ich die vorhandenen Sachen schon mal super. Wenn man zum Bsp die Sachen von Haba alle schon hat, dann kann man sich auch Abos holen oder eben Spenden. In meinem Test habe ich an  RTL – wir helfen Kindern gespendet, weil ich es einfach für sehr wichtig halte.

Der Ablauf war unkompliziert:

  • Prämie Auswählen
  • zum Warenkorb
  • dort bestellen
  • Bestellung bestätigen

Und schwupps – was gutes getan (oder was tolles „bestellt“).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Allerdings kann die Pampers Club App noch mehr: neben der tollen Möglichkeit Herzen gegen Produkte zu tauschen, bzw zu spenden, gibt es im Menüpunkt Profil den Blog von Pampers (diesen findest du auf der linken oberen Seite). Unterteilt in den Hauptkaegorien Schwangerschaft, Neugeborenes, Baby, Kleinkind und für Mamis gibt es dort viele Artikel mit Tipps, Tricks, Bastelanleitungen, und vielem mehr. Kommentieren kann man nicht, aber liken.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gerade für junge Eltern find ich die App wirklich hochwertig und sinnvoll, als Erstlingsmutter habe ich damals alle Infos verschlungen.

Als Mehrfachmutti find ich den Aspekt zu sparen, bzw Geschenke zu bekommen – oder zu spenden – richtig klasse.
Die Perfekte App für alle Eltern mit Kindern im Windel Alter.

 

Vom 3. bis 12. Februar erhalten neu registrierte Mütter/Väter ganze 1000 Herzen geschenkt.

Und für den ersten Kassenbon gibt es noch mal 500 <3 obendrauf!

Pampers Club IOS

Pampers Club Android

 

 

Hier gibts noch weitere Infos von Pampers direkt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*