Teil 3

Warum ich blogge ist im Grunde ganz einfach: Ich kann mit euch kommunizieren. Blogbeiträge sind (auch) eine Antwort auf eure Kommentare, so wie der letzte Beitrag, und so wie dieser. Meinungsäusserung akzeptiere und toleriere ich vollkommen. Aber Akzeptanz find ich noch viel wichtiger. Nicht nur meine. Auch eure. Mein Problem beim bloggen ist ganz einfach: ich lese mir aus allen Sozial Medien die Kommentare durch und möchte euch darauf antworten. Wenn die eine Richtung überhand nimmt, antworte ich in einem Blogpost, um etwas richtig zu stellen, oder um meine Meinung zu äussern. Allerdings vergess ich, dass nicht jeder alles gelesen hat, und deshalb ist es für den ein oder anderen nicht immer nachvollziehbar, wie manche Artikel entstehen oder aber warum ich das schreibe was ich schreibe. Ich denke der Artikel kam bei einigen verkehrt an. Sehr viele haben zum Glück das verstanden was ich meinte, einige andere wussten damit nicht so recht was anzufangen, konnten keinen Zusammenhang finden. Also wende ich mich nun noch einmal an euch, da … mein letzter Artikel (auch) falsch aufgefasst wurde. Ich fasse noch einmal kurz zusammen worum es mir überhaupt geht, und was ich eigentlich gestern von euch wollte: Nach dem Primark Post kamen Kommentare wie: „passt nicht mit dem nähen zusammen“ „da würde ich nie reingehen“.

Ok. Das ist ja auch völlig in Ordnung. Was mich aufregt ist einfach die Tatsache, dass 90% der führenden Markenhersteller GENAUSO  ausbeuten. Aber man schräg angeschaut wird, wenn man bei Primark kauft. Bei den Adidas Schuhen die ich vor einiger Zeit gepostet habe kam keiner dieser Kommentare. Auch nicht bei H&M Sachen. Da frag ich mich; warum dann also Primark?  Weil Primark damals in den Medien war. Ganz einfach. Ich sage nicht das es egal ist was man kauft, aber es macht keinen Unterschied wo man kauft, es sei denn, man kauft direkt Fair Trade.  Ein teurer Preis ist keine Garantie, dass es besser ist. Leider.

persönlich getroffen hat es mich nicht. Ich hatte geantwortet weil ich merke, dass viele nicht richtig aufgeklärt sind. Man kann mir (oder anderen Müttern) nicht vorwerfen, dass man ein schlechter Mensch ist, weil man mal bei Primark shoppen geht. Das Netz aber voll mit Hauls von H&M und CO ist. Und diese nur positive Kommentare bekommen 😉

Ich seh es als Chance viele Menschen zu erreichen, ihnen die Augen etwas zu öffnen, noch mal zu nachdenken zu animieren, denn es sind nicht nur die Klamotten, es sind so viele andere Sachen die ich hier schon aufgelistet habe.

Ein Kommentarfeld was mir allerdings sauer aufstoßen lässt, und ich es auch nicht so ganz unterstütze ist wie das Thema „Geld“ ankam. Sicher müssen wir ALLE darauf achten, und können nur das ausgeben was wir haben, aber letztendlich waren wir im Primark weil unsere große dorthin wollte. Nicht weil wir „billig“ wollten.

Hätte sie zu New Yorker gewollt, wären wir dahin, und wir hätten diese ganze Diskussionen nicht 😉

Aber, und das is das, warum wahrscheinlich auch noch so viele bei mir sind; ich bin da offen & ehrlich. Ich lass euch da nicht so stehen, ich hol euch da ab, und antworte darauf.

Ich hätte es auch „einfach so stehen lassen können“ aber ich möchte mit euch kommunizieren.

Leider nehmen solche Posts immer ganz schnell eine andere Richtung, nicht weil ich nicht möchte dass mich jemand eines besseren belehrt, sondern weil mir Worte im Mund umgedreht werden. Was mich ärgert, weil es ja meine Schuld ist, denn ich habe nicht alles gaaaaaaaaaaanz genau geschrieben (hab ich ja eben schon erklärt warum das so ist).

Es ist traurig, wie die Industrien die Menschen ausbeuten JA, aber muss man sich tatsächlich verstecken, wenn man mal shoppen war? (ich habe viele PNs diesbezüglich bekommen)

Und warum hier, und bei den anderen Marken nicht?

Viel wichtiger oder interessanter wären doch mal Shops die Fair trade anbieten. Es ist wichtig an andere & an die Umwelt zu denken. Auf jeden Fall, und das tun wir auch, und ihr sicherlich auch.

Wir tun unser Möglichstes, und schauen auch was und wie wir kaufen, aber man kann die Ausbeutung im Alltäglichen Leben leider nicht ganz umgehen. Keiner von uns kann das komplett verhindern. Wir können es verbessern, wenn es uns möglich ist, es gibt immer 2 Wege, egal was man tut, bestes Beispiel ist die Sache mit den Eiern. Mann kann günstig oder aber bio & Fair trade kaufen. Das sollte jedem selbst überlassen sein. Denn jeder hat in JEDEM Bereich zum Glück seine eigenen Ansichten.

Natürlich versteh ich die Mädels, die gegen Primark wettern, aber mich wegen einmal kaufen direkt zu entliken nehm ich schon persönlich 😉 Ja doch. Klar mag ich alle meine Follower, und ich respektiere eure Meinungen, aber ich möchte auch respektiert werden.

Wie ihr auch. Wie die Menschen in Bangladesch auch.

Ihr könnt mir glauben, ich tue schon mein möglichstes um die Welt zu verbessern, aber ausnahmen bestätigen die Regel.

Noch mal so dass mich keiner Falsch versteht:

  • Fair Trade & vernünftige Arbeitsbedingungen sind leider bei kaum einer Firma vorhanden.
  • Wenn es euch aber möglich ist, kauft Bio, Nachhaltig und fair trade, denn das ist wirklich wichtig. Für uns alle.
  • Wenn es nicht anders geht, achtet aber auf die Menge, kauft bewusst, und nicht Kaufrauschmässig

(Die Klamotten meiner Kinder werden auch bis ultimo angezogen, und nicht nach 2 Monaten weggeschmissen 😉  )

Und weil es so schön ist, gibts hier nun noch ein paar Links, wo man solche Sachen kaufen kann (gerne könnt ihr eure Lieblingsshops drunter setzen)

Kleidung Erwachsene

Fair trade Kaffee & Genussmittel

Möbel, Deko usw.

ganz viele Shops

und noch mehr Shops

Ganz viele Spielzeugshops







2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.