Vom andern Stern – Hochsensibel

Anzeige – Stoff von Alles für Selbermacher – Be a little wild

Mein ganzes Leben lang war mir schon klar: ich bin anders.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (15)

Freundschaften

Ich hatte wenige enge Freundschaften, wobei mein Fokus auf „ich bin, wie ich bin“ liegt. Kein Verstellen, kein oberflächliches Blabla. Tiefgründige Fragen und dazugehörige Gespräche.

Ich hab zu viel hinterfragt.

Die Leute waren, zumindest empfand ich es so, schnell von mir genervt.

Oft fühlte ich mich allein und unverstanden.

Oft unberechtigt.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (11)

Tu, was ich sage!

Mit meinen Eltern gab es nur Probleme, ich sollte erwachsen sein, aber nichts fordern. Ich sollte funktionieren und machen.

Schwer, wenn man sich zu viele Gedanken macht. Es knallte regelmäßig. Ich tat schon sehr früh nicht mehr das, was sie von mir wollten. Außer, auf meine kleine Schwester aufzupassen. Denn sie konnte ja nichts dafür.

Anders heute.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (17)

Denk!

Bevor ich etwas tue, wäge ich ab – was passiert, was könnte passieren, was wird höchstwahrscheinlich passieren. Ich gehe dutzende von Wegen in meinem Kopf. Nur um sicher zu gehen. Was wäre wenn.

Und – was wäre eine Lösung dafür.

Auch jetzt, während ich schreibe.

Aber ich gehe davon aus, dass es da draußen noch mehr von „meiner Sorte“ gibt, denn ich weiß jetzt, warum ich so bin, wie ich bin. Und du weißt es von dir auch oder du willst jetzt wissen, warum ich von „dir“ schreibe.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (21)

Lern!

Schule – hier das selbe. Ich konnte nur gut sein, wenn ich verstand, was ich lernen sollte. Wenn man mir alle meine Fragen beantworten konnte. Wenn es für mich Sinn ergab. Ansonsten kamen neue Fragen. Zu viele Fragen.

Ein Grund, warum ich teils total abgeloost habe, wenn es darum ging, stupide auswendig zu lernen, wie Grammatik, Gedichte oder das Einmaleins. Aber auch ein Grund, warum ich besonders gut war, wenn es darum ging etwas zu verstehen, wie Chemie und Physik; Aktion – Reaktion.

Für zu viele unverständlich.

Nein, Ich rede nicht von meinem ADHS, welches ich für mein Mathe-Problem verantwortlich mache.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (2)

Erklärs mir

Ich rede davon, dass ich mir schon immer wie ein Außerirdischer vorkam. Ein Wesen was „hier“ nichts zu suchen hat, weil es kaum einer versteht.

Ich wollte nie der Erklärbär sein. Niemals hätte ich gedacht, dass meine Tutorials so gut ankommen.

Immer habe ich schon eher zuviel als zu wenig erklärt, weil ich wollte, dass man mich versteht.

Schriftlich scheint es gut zu sein, mündlich wäre es jedes mal ein Vortrag … wo viele nach 10 min abschalten.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (7)

Verbundenheit

Als Kind hatte ich eine enge Bindung zu unseren Hunden. Ich weiß noch, als man mir mit ca. 4 Jahren erzählte, dass weiße Boxer direkt nach der Geburt getötet werden. Ich hatte genau einen in einer Zeitung gesehen. Und fand ihn wunderschön.

Er war auch anders.

Er fiel auf.

Er tanzte aus der Reihe.

Ich war so sauer. Warum brachte man die armen Hunde um? Nur weil sie nicht der Norm entsprechen? Da stand schon für mich fest: Wenn ich groß bin, dann will ich so einen.

Ich bekam so einen. Vor fast 4 Jahren. Mein erster Hund. Ein weißer Boxer. Weil er anders ist. Weil ich immer noch daran dachte.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (10)

Das Bewusstsein anders zu sein

Gedacht habe ich es mir schon immer. Aber ich dachte auch, jeder tickt so. Jeder könne 5 Dinge gleichzeitig machen. Und ich meine nicht das „Frauen“-Ding.

Ich dachte, jeder hat gleichzeitig 3 Gedankengänge.

Ich dachte, jeder fühlt so wie ich.

Und vor allem dachte ich: ich mache etwas falsch.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (3)

Ich habe viel zu viel in Sachen hinein interpretiert, die für die andere Seite total harmlos waren.

Ich musste lernen.

Und das habe ich.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (4)

Meine erste Lehrerin war meine erste Hebamme. Sie hatte ich bei meinen ersten 3 Kindern.

Beim ersten Kind, ok ich war mit 17 schwanger, hat sie mich beim ersten Treffen behandelt wie ein kleines dummes Kind. Sie hat mir erklärt wie man denn schwanger wird. Anhand eines Bilderbuches für Erwachsene …

Ab Seite 2 schaute sie mich an, legte das Buch weg und wir konnten endlich richtig miteinander reden.

Sie begriff.

Sie begriff, dass ich auf meinen Körper höre.

Das ich auf mein Bauchgefühl höre.

Das ich intuitiv das Richtige mache, ohne es gelernt zu haben.

Sie vertraute mir zu 100%.

Und ich hatte endlich jemanden, dem ich auch vertrauen konnte.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (8)

Schließlich hat sie meine 3 ersten auf die Welt geholt. Und ich meine nicht nur im Kreißsaal, ich meine mit Homöopathie, wovon ich wirklich gar nichts halte (Jedem das seine).

Nein, es war der Glaube an das, was sie mir sagte, der Glaube an mich.

Das Vertrauen, welches ich brauche. Sie sagte „das wirkt“ , ich dachte „ok“. 4 Stunden später waren meine Babys da.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (18)

Supersensibel

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich meine Silber-Ringe gerochen. Wirklich. Es stank widerlich.

In meiner dritten Schwangerschaft habe ich wortgetreu geträumt, was meine Frauenärztin zu mir sagte, nachdem wir im 6. Monat immer noch nicht wussten, was es wird. Ich träumte: „der wird aber propper, der Kleine“. Sie sagte einen Tag später bei der Kontrolle: „Es wird ein Junge, ein dicker.“

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (6)

Träume

Generell träume ich Dinge. Ich habe Deja-Vues. Und weiß, ich habe „es“ schon mal gesehen. Geträumt. Leider weiß ich nie, was ich geträumt habe, bis es passiert. Haltet mich verrückt. Aber nach jedem Deja-Vue passiert etwas Schreckliches. Das Schlimmste war, als kurz darauf eine meiner Besten starb.

Aberglaube? Aber Glaube? Aber Glaube!

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (23)

Heute

Seit ich weiß, was es ist, was mich so anders macht, wird mir immer mehr bewusst, wie anders ich doch bin.

Wie anders ich denke, fühle, lebe.

Warum Vertrauen so wichtig für mich ist und warum ich sofort weiß, wenn etwas nicht stimmt.

Warum ich aggressiv werde, wenn 5 Töne gleichzeitig laufen, und warum ich keine Freundschaften pflegen kann.

Ich bin hochsensibel.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (12)

Und jedes meiner Kinder hat diese Gabe.

Jetzt – wo ich weiß, wie das „anders“ heißt, kann ich sie viel besser auf das Leben vorbereiten.

Es ist kein Fluch, es ist ein Seegen.

metterschlingundmaulwurfn_hochsensibel_afs_allesfuerselbermacher (16)

 

 

 

 

 

 

Stoff von Alles für Selbermacher – Be a little wild

Schnitte:

Pulli & Hose Aiden – Mamasliebchen

Pulli Sam – Sara &  Julez  / Hose eigenes SM

Kleid von Michelle – coming soon 😉

 

Merken




12 Comments

  1. Da musste ich wohl 41 werden um herauszufinden, dass nicht nur ich so anders bin. Wow.
    Kannte den Begriff gar nicht u hab gleich mal recherchiert.
    Danke!
    Silke

  2. Pingback: Unser Wochenende 27. & 28. Februar 2016 – Metterschling und Maulwurfn – Familienblog
  3. Pingback: Eingewöhnung Krippe & KiGa – Herzschmerz vorprogrammiert – Metterschling und Maulwurfn – Familienblog
  4. Oh jaaa, habe das Gefühl, du hättest über mich geschrieben. Ich weiß es seit 2013, das es dafür einen Namen gibt und ich schon immer so empfunden/wahrgenommen habe, genau wie meine Tochter.
    Diese extremen Emotionen und Wahrnehmungen auszuhalten ist schwer, wenn sie negativ sind. Genauso schön und überwältigend ist es aber das SCHÖNE dieser Welt so extrem zu empfinden. Musik, Kunst/Farben, Natur, Stimmungen……
    Fluch und Segen zu gleich. Stark Fühlen erschöpft mich sehr stark und ich brauche Zeit um es zu verarbeiten. Deshalb wirke ich auch so verträumt und langsam auf andere ! <3 Ich grüße euch, ihr anderen <3 Wesen da draußen. :-*

  5. hmmm… bin über deinen Blog gestolpert. Ein sehr schöner Blog. Nur etwas stimmt mich nachdenklich. Du hast ja die komplette Schiene mit Dir und Deiner Familie: Du bist hypersensibel, Deine Kinder haben ADHS und sind hochbegabt???!!! Weiss ganz ehrlich nicht, was ich davon halten soll… kämpfe gerade mit dem Gefühl, dass Du da einiges auf Deine Kinder projezierst. !?

    Ich hoffe, Du kannst auch mit kritischen Kommentaren etwas anfangen.

    1. Hy daniela ☺ Klar kann ich das. Adhs und hochbegabung wurden ärztlich diagnostiziert, hat also nichts mit meinem Gefühl zu tun 😄 das einige hochsensibel sind hat sich halt durch Beobachtung und Recherche herausgestellt. Das kann man gar nich diagnostizieren 😉
      Würde ich diese 3 Dinge im blog in den Fokus stellen wollen, hätte ich schon viel mehr schreiben müssen oder können.
      Diese 3 Gaben (wie ich finde) gehen allerdings auch ganz oft zusammen … Hand in Hand sozusagen 😉

      Liebe grüße Nancy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.