BERLIN mit Kindern │ Besuch im Lummerland ↝ Filmpark Babelsberg

Ein Tag im Filmpark Babelsberg

in Potsdam

Wann, wenn nicht jetzt (wo der Kinofilm von Lukas & dem Lokomotivführer rauskommt), wäre der richtige Zeitpunkt euch zu erzählen, dass wir schon im Lummerland waren?

Und zwar im echten.

Am Drehort im Filmpark Babelsberg.

Wir haben Emma getroffen und standen mitten im Meer.

Naja gut, fast.

Denn wie immer ist nichts so wie es scheint.

Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter
Kleines Modell einer Filmstadt.

 

Beeindruckender Besuch im Filmpark die 1.

Damals… als ich ungefähr so alt war, wie meine große jetzt, sind wir von der Schule aus in den Filmpark Babelsberg gefahren.

Als ich das erste mal dort war, gab es noch TV Sendungen wie Bärbel, Arabella und wie sie nicht alle hießen. Allein in dem Studio zu stehen, war sehr beeindruckend. Aber auch so – Filmluft schnuppern – WOW.

Zu sehen, wie fiktiv es im Fernsehen doch ist. Wie Schauspieler arbeiten, wie Set’s aussehen, wie Masken hergestellt werden, wie getrickst wird und noch so vieles mehr…

Besuch die 2.

Auch rund 20 Jahre später habe ich mich noch sehr gern daran erinnert. Für mich war klar (als wir wegen dem Livsstile Event nach Berlin gefahren sind): der Besuch im Filmpark ist einfach PFLICHT.

Peter Lustig’s Bauwagen

Direkt am Anfang des Filmparks steht der originale Bauwagen von Peter Lustig – schon sehr imposant, wenn man bedenkt, dass dies DER Wagen ist, den man sich als Kind ständig im Fernsehen angesehen hat.

Hier waren wir auch eine ganze Weile – notgedrungen, denn die Jungs wollten bzw. konnten nicht in das 4D Action Kino – aber wir anderen. Aiden hätte sich die Fahrt der Chinesischen Mauer super gern angesehen, aber mit unter 100cm konnte er noch nicht mit rein.

So haben wir uns abgewechselt und auch ich kam in den  Genuss der rasanten Fahrt.

Unbedingt machen, wenn du da bist.

 

Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

In den Löwenzahn Bauwagen durfte man nicht rein oder ran, was auch völlig ok war, denn irgendwie ist das ja schon eine Antiquität und unbezahlbar.

Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Die Parkgröße

Den Park schafft man super innerhalb eines Tages.

Nicht zu groß, nicht zu klein.

Für jeden was dabei – immer was zu entdecken.

Die meisten Sachen konnte auch Aiden mitmachen – mit unter einem Meter und damals etwas über 3. Das war uns sehr wichtig.

Nichts ist ätzender als einen Besuch im Freizeitpark, wo man ständig sagen muss: “Dafür biste noch zu klein.”

Besonders toll fand ich, dass man auf dem flyer direkt gesehen hat für wen es etwas ist. So konnte man entweder gezielt dorthin gehen oder es direkt auslassen.

Familienblog_Berlin_babelsberg_filmpark
Quelle/Karte von der Homepage des Filmpark Babelsberg – Link im Bild

Hier mal ein paar Impressionen:

Der kleine Muck

Nicht mehr ganz meine Generation, trotzdem hab ich es erkannt; das hat was mit ihm zu tun: Der kleine Muck.

Ok, es stand auch dran.

Erkennst du meinen Muck?

Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Der Ex-Freund

Wir wissen jetzt auch, wo die bösen Menschen enden…

 

 

Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Janine, die Riesin

Ich geb es zu …

Ich hab es auf den ersten Blick nicht gecheckt…

Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Bis wir uns weiter nach hinten bewegten:

Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Die unendliche Geschichte

Die Fotoalben aller Familienmitglieder wurden um solch ein Foto reicher:

enendliche_geschichte_Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Sandmann

DAS war das Highlight für unseren Kleinsten.

Da er zu dem Zeitpunkt in einer krassen Sandmann Phase steckte, konnte er in Babelsberg nicht genug von ihm bekommen.

Sandmann_Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Kennst du auch den Film vom Sandmann? In Babelsberg kannst du ganz viel Hintergrundwissen sehen:

Sandmann_Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Das war schon sehr, sehr cool.

Für alle unsere Kinder.

Und uns.

Sandmann_Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Hänsel & Gretel

Märchen ist ja nicht mehr so “in”. Aber das die Hexe im Lebkuchenhaus lebt wissen alle.

Daher gingen die Mäedels eher zaghaft da rein.

Gefolgt von Sam’s fauchen – und ja, die Mädels haben geschrien, wie … Mädels.

Aiden wollte daraufhin nicht mehr da rein.

Und ich lieg immer noch lachend auf dem Boden, wenn ich mich daran erinnere wie die beiden schreiend aus dem Hexenhaus gerannt kamen, weil sie dachten da wäre eine echte Hexe.

Filmstadt halt.

Hänsel_gretel_Hexenhaus_Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Lummerland

“Nur der Filmpark Babelsberg hat sie: DIE INSEL LUMMERLAND, das einzigartige Original und das größte Komplett-Set, das für die Kinoproduktion „Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer“ entstand. Auf der Insel mit zwei Bergen wurde unter der Regie von Dennis Gansel leidenschaftlich gebaut, gespielt und gedreht. Jetzt  kommt der Film, für den Erfolgsautor Michael Ende die literarische Vorlage lieferte, in die Kinos. Am 29. März, parallel zum Saisonstart des Filmpark Babelsberg, ist Kinostart! Noch bis zum Ende der aktuellen Saison kann die wundersame Insel von Jim Knopf, Lokomotivführer Lukas, Frau Waas und Herrn Ärmel besichtigt  werden. Auch Lokomotive Emma wird hier von Ostern bis Halloween für ihr Publikum dampfen.”

 

Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Herrlich oder? Er freut sich wie ein kleines Kind.

Ich mochte übrigens noch nie die Augsburger Puppenkiste. Fand das irgendwie gruselig. Den Film werd ich mir wohl doch anschauen.

Schon allein, weil ich da war.

Die Stunt Show

 

Stuntshow_Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

Also wenn du mal im Filmpark bist, schau dir die Stuntshow unbedingt an.

Gerade auch für größere Kinder ist es sehr interessant zu sehen, dass das im Fernsehen nicht echt ist. Das die Stuntleute lernen müssen zu fallen, das Film-Feuer  keint echtes Feuer ist und wie das eigentlich so alles funktioniert.

Stuntshow_Filmpark_babelsberg_kinder_berlin_familie_blog_mama_mütter

GZSZ

Leider durften wir am Aussen Set nicht fotografieren. Daher gibts hier kein Bild.

Ich kann dir aber sagen: MEGA. Es ist schon echt cool da zu stehen, wo sonst gedreht wird… und wie es wirklich ist (siehe erstes Bild).

Und: es ist gar nicht so groß wie es scheint – das hat mich am allermeisten fasziniert.

Preise im Filmpark

Kinder 0-3: frei

Kinder 4-16: 15€

Erwachsene: 22€

Familienkarte ( 2 Erwachsene + 3 Kinder): 65€

Mehr Informationen und Sonderregellungen gibt es auf der Filmpark Seite

Stand März 2018

 

Unser Fazit:

Unbedingt hin fahren. Wir fanden es ausnahmslos alle echt toll.

Eintrittspreise sind völlig ok, dafür, dass es so viel zu entdecken und lernen gibt.

Der Souvenir Shop ist allerdings ganz schön teuer (kommt am ende und man muss nicht durch, da es ein eigenes Haus ist – sehr von Vorteil).

Essen & Trinken hatten wir nur bei der Stuntshow geholt (Slushi, Popcorn, Kaffee). Preise sind ok.

Eine tolle Erfahrung, die man mal gemacht haben muss.

 

 

 

 

Nein, dieser Beitrag wurde nicht gesponsert.

Wir haben – wie jeder andere auch – unsere Eintrittskarten (übrigens die Familienkarte für 65€) selber gekauft.

An Kasse 2.

Im Regen.

Voller Vorfreude.

Tatsächlich legen wir auch viel Wert auf Beiträge, die nicht bezahlt werden.

Einfach, weil wir’s geil finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.